Als eines von 685 Gesamtbewerbern in Europa wurde das Berliner Start-up Nuzzera für die Förderung eines Prototypenprojekts durch die Google Digital News Initiative (DNI) für ihr Projekt Spectral ausgewählt, wie auch Google DNI selbst heute in ihrer Veröffentlichung bekannt gab. Bei Spectral handelt es sich um einen neuen Ansatz eines Empfehlungsalgorithmus für Nachrichten, der mit Hilfe von Machine Learning Filterblasen bekämpft.

Nuzzeras Spectral soll Artikel automatisch klassifizieren und sie in Spektren von Textkomplexität und politischer Orientierung von politisch links nach politisch rechts einordnen. Dabei soll sich der Algorithmus den Grenzen des persönlichen Lesespektrums nähern und Artikel an den Grenzen empfehlen. Die empfohlenen Artikel sind dabei leicht anspruchsvoll und beinhalten neue Perspektiven. Ziel ist es, dass der Leser weder über- noch unterfordert wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Empfehlungssystemen versucht Spectral Artikel nicht so genau wie möglich, sondern so divers wie möglich auf die Gewohnheiten der Leser abzustimmen. Spectral soll dem Leser helfen politische Vorurteile zu überwinden und gleichzeitig sein Lesevermögen bezüglich komplexerer Texte verbessern. Die Herausforderung wird es sein genau den Sweet-Spot zu finden, um den Effekt von Filterblasen zu reduzieren, Leser zu bereichern statt sie einzuengen und ihnen gleichzeitig Spaß am Lesen zu bereiten.

Schematische Abbildung einer der Hypothesen von Spectral. Hier: Erweiterung des Lesespektrums im Hinblick auf die politischen Ausrichtung von Artikeln.

Janine Perkuhn, Mitgründerin von Nuzzera: “Unsere Nutzerrecherchen haben gezeigt, dass selbst solche Leser, die sich ihrer Filterblase bewusst sind, dieser im Alltag nicht konsequent entfliehen können. Daher arbeiten wir an einem Algorithmus, der darauf abzielt, die Perspektiven zu erweitern bei gleichzeitig positiver User Experience - das Lesen soll schließlich Spaß machen.”

Schematische Abbildung einer der Hypothesen von Spectral. Hier: Verschiebung des Lesespektrums im Hinblick auf die Komplexität von Artikeln.

Ziel ist es mit Spectral das volle Potenzial des Journalismus durch Klassifizierung, Identifizierung und Distribution von Artikeln auf einem Detaillierungsgrad zu entfalten, wie es zuvor nicht möglich war. Machine Learning soll dem Journalismus helfen, jeden einzelnen Leser auf einer individuellen Ebene von Interessen und Fähigkeiten zu treffen. Durch diese Art von Empfehlung kann Spectral dem Journalismus helfen Leser zu fordern und ihre Lesegewohnheiten positiv zu beeinflussen. Damit soll auch die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Inhalten sowie die Vielfalt der Perspektiven erhöht werden, um ein nachhaltiges Ökosystem mit qualitativ hochwertigem Journalismus zu fördern. Die vollständige Automatisierung dieser Prozesse ermöglicht es, eine solche Dienstleistung wirtschaftlich sinnvoll zu erbringen.

Marco Herzog, Mitgründer von Nuzzera: “Wir haben eine Flut an Informationen geschaffen, die der Einzelne nicht bewältigen kann. Mit Machine Learning können wir auf jeden Leser individuell eingehen und seine Fähigkeiten erweitern. Ich bin stolz, dass uns Google genau dabei unterstützt.”

Die Digital News Initiative (DNI) ist eine Partnerschaft zwischen Google und Nachrichtenverlagen in Europa. Sie soll qualitativ hochwertigen Journalismus durch Technologie und Innovation unterstützen. Dabei hat Google einen 150 Millionen Euro Innovationsfonds eingerichtet, der über einen Zeitraum von drei Jahren an Projekte unterschiedlichster Größen verteilt werden soll. Alle sechs Monate können sich Unternehmen, Verlage und Einzelpersonen für eine Förderung bewerben, diesmal bereits zum vierten Mal.

Janine Perkuhn

janine.perkuhn@nuzzera.com